Copyright © eine-auszeit 2018

Alle Rechte vorbehalten.

  • Pinterest Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon

Die wichtigsten Reisedokumente 

  • Welches sind die wichtigsten Reisedokumente?

  • Welche Dokumente solltest du immer dabeihaben?

  • Wo beantragst du diese und was brauchst du dazu?

  • Wo und wie sicherst du diese am Besten?

 

Fragen über Fragen, die wir dir in diesem Blogbeitrag gerne beantworten möchten.

Reisepass

 

Das aller, aller, allerwichtigste Dokument auf Reisen ist dein Reisepass, zumindest wenn du außerhalb von Europa reist. Ohne diesen kommst du leider nicht von A nach B und kannst dich auch nicht ausweisen. Also passe gut auf ihn auf.

Deinen Reisepass solltest du, je nach Länge deiner Weltreise, neu beantragen.

In vielen Ländern, muss der Reisepass noch mindestens sechs Monate nach Einreisedatum gültig sein, ansonsten hast du keine Chance in das Land einreisen zu können.

Deinen Reisepass solltest du auch immer dabeihaben, denn mit diesem weist du dich im Ausland aus. Dein Personalausweis hilft dir nur bedingt weiter.

 

Beantragen kannst du den Reisepass auf dem Rathaus oder dem Bürgerbüro in deiner Heimatstadt. Seit 01.03.2017 hat der ein neues Design und kostet nach Vollendung des 24. Lebensjahrs 60 €. Ein teurer Spaß, aber eben notwendig…

 

Zur Beantragung deines Reisepasses benötigst du folgende Unterlagen:

  • Ggf. alter Reisepass oder Personalausweis

  • Biometrisches Passfoto

  • Bei Erstantrag ist die Geburts-, Abstammungs- oder Eheschließungsurkunde vorzulegen

Es dauert ca. 3-4 Wochen, bis du deinen Reisepass dann abholen kannst.

Unsere Packliste auf Reisen

Internationaler Führerschein + deutscher Führerschein

 

Den internationalen Führerschein benötigst du in vielen Ländern, wenn du dir einen Roller oder ein Auto mieten möchtest.

Wichtig ist, dass du neben deinem internationalen Führerschein auch immer deinen deutschen Führerschein dabei hast.

 

Es ist ziemlich einfach und schnell den internationalen Führerschein bei deiner zuständigen KFZ-Zulassungsstelle zu beantragen.

Das Tolle ist, dass du den Führerschein sofort ausgehändigt bekommst.

 

Du benötigt

  • deinen deutschen Führerschein

  • ein biometrisches Passfoto 

  • deinen Personalausweis

 

Der internationale Führerschein ist ab Ausstellungszeitpunkt für 3 Jahre gültig.

Wir haben knapp 16 € dafür bezahlt.

Kreditkarten

 

Spannendes Thema, da es viele, viele unterschiedliche Anbieter gibt und die Kosten der Kreditkarten unterschiedlicher kaum sein können.

Die Konkurrenz ist groß und viele Banken werben mit kostenlosen Kreditkarte, aber was ist mit den Gebühren die im Ausland, für das Bargeld abheben oder bezahlen anfallen? Und was ist mit der Erstattung von Fremdgebühren?

Wir haben viel recherchiert und sind auf die Santander 1plus Kreditkarte gestoßen.

 

Diese Kreditkarte ist:

  • kostenlos,

  • verlangt keine Gebühren für das Bargeldabheben oder Bezahlen und

  • erstattet euch die Fremdgebühren.

 

Ist das nicht toll? Hier steckt ein großes Sparpotenzial dahinter!


Eine kleine Einschränkung hat die Kreditkarte leider. Die Ausgaben werden nicht in voller Höhe am Ende vom Monat vom Konto abgebucht, sondern lediglich kleine Raten von 5 %, zusätzlich fallen hier dann natürlich saftige Zinsen an.

 

Tipp! Es gibt aber die Möglichkeit, den ausstehenden Betrag einfach per Überweisung am Monatsende zu begleichen, so dass keine Kosten für die Zinsen entstehen.

 

Wo und wie beantragst du die Kreditkarte?

 

https://www.santander.de/de/privatkunden/konto_und_karte/kreditkarten/1plus_visa-card/produktinfo_1plus_card.asp

 

Die Kreditkarte kannst du ganz einfach online beantragen. Nach dem Ausfüllen deiner persönlichen Daten, wie Name, Anschrift, Arbeitsstelle, monatliches Einkommen, etc. druckst du den Kreditkartenantrag aus und unterschreibst diesen. Anschließend gehst du mit dem Antrag und deinem Personalausweis zu einer Deutschen Post Filiale und machst das so genannte PostIdent Legitimationsverfahren.

Hier prüft der Postmitarbeiter deinen Personalausweis, hinterlegt diesen, scannt ihn zusammen mit dem Kreditkartenantrag ein und leitet alle Unterlagen an die Bank weiter – Fertig.

Nach ein paar Tagen erhaltet ihr dir Kreditkarte und die PIN in einem separaten Brief zugeschickt.

 

Internationaler Impfpass

 

Wichtig,dass du ihn dabei hast! Nicht umsonst sind hier alle deine wichtigen Reiseschutzimpfungen feinsäuberlich eingetragen.

Falls du im Ausland krank werden solltest kann jeder Arzt auf dieser Welt deine Impfungen nachvollziehen und die medizinisch, notwendige Vorsorge entsprechend durchführen.

Den Impfpass solltest du bereits als Baby erhalten haben und musst ihn daher nicht neu beantragen. Er wird ein Leben lang fortgeführt und läuft auch nicht ab. Kosten entstehen hier, bis auf die Impfungen, auch keine.

Schaue dir hierzu unseren Blogeintrag mit den wichtigsten Reiseschutzimpfungen an.

Nachweis zur Auslandskrankenversicherung

 

Wir haben unsere Auslandskrankversicherung über die Würzburger Versicherungs AG abgeschlossen.

 

Folgende Punkte haben uns hier überzeugt, dass wir uns für diese Krankenversicherung entschlossen haben:

  • Die Auslandskrankenversicherung ist Testsieger vom Finanztest April 2017 und hat die Note 0,9 erhalten.

  • Es gibt einen 24-Stunden Notfall Service über einen Telefonnummer rund um die Uhr an 7 Tagen die Woche

  • Auskunft über Krankenhäuser vor Ort oder Vermittlung von ärztlicher Betreuung im Reiseland bieten sie ebenfalls an 

  • Absicherung im Notfall ohne Selbstbeteiligung

  • Rücktransport nach Hause oder ins Krankenhaus

  • Schmerzstillende Zahnbehandlungen und notwendige Zahnfüllungen in einfacher Ausführung, Reparaturen von Inlays und Zahnersatz sowie provisorischer Zahnersatz nach einem Unfall

Wir haben uns für den Tarif ohne die Reiseländer USA/Kananda entschieden, da für uns feststeht, dass wir diese beiden Länder in dem Jahr nicht bereisen werden. Der Tarif ohne die beiden Länder ist auch im einiges günstiger.

Der Versicherungsschein wird auch auf Englisch ausgestellt. 

Wir bezahlen 1,15 EUR pro Person pro Tag für die Auslandsreisekrankenversicherung.

 

Nach ein paar Tagen erhaltet ihr alle Unterlagen und den Versicherungsschein nach Hause geschickt. Diesen solltest du ebenfalls im Original dabeihaben. Es sind alle Leistungen übersichtlich aufgelistet.

 

Biometrische Passbilder

 

An diese haben wir zuerst gar nicht gedacht. Die Passbilder werden jedoch oft für Visa, die du unterwegs aus beantragst, benötigt. Daher solltest du einen kleinen Vorrat dabei haben. Wir haben je 4 Fotos im Original und eingescannt mitgenommen. Da es vielleicht nicht überall möglich ist, Passbilder zu machen, sind wir so auf der sicheren Seite und können stressfrei das Visum beantragen. Für 4 Passfotos haben wir beide 12 € bezahlt.

 

Tauchschein + Nachweis der Tauchtauglichkeitsuntersuchung

 

Als begeisterte Taucher solltest du natürlich deinen Tauchschein nicht vergessen. Oder falls du noch keinen hast, den Tauchschein unbedingt auf deiner Weltreise, z. B. in Thailand nachholen.

Wir haben den OWD auf Koh Kood in Thailand gemacht und einen Tauchschein in Scheckkartenformat mit Foto erhalten. Zudem haben wir unser Logbuch immer im Gepäck.

 

Um auf Nummer Sicher zu gehen, haben wir uns noch einmal von einem Arzt durchchecken lassen und eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung durchführen lassen. Es werden u. a. eure Lungenfunktion, eure Belastbarkeit und die Nasen- und Nebenhöhlen überprüft. Im Nachgang erhaltet ihr einen Nachweis, dass ihr zum Tauchen fit und körperlich in der Lage seid.

Die Tauglichkeitsuntersuchung dürfen nur bestimmte Ärzte durchführen. Die Tauglichkeitsuntersuchung sollte im Alter zwischen 18 und 40 Jahren alle 2 Jahre wiederholt werden, davor und danach jedes Jahr. Die Kosten betragen zwischen 50 - 100 €.

Letzte Änderung: Juni 2017

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Neuseeland Reisetipps

August 18, 2018

1/1
Please reload

Scannen, Speichern und Sichern von Dokumenten

 

Wir haben von allen aufgezählten Dokumenten eine elektronische Kopie dabei. Wir haben die Dokumente gescannt bzw. fotografiert und als pdf-Dokument abgespeichert.

 

Natürlich haben wir hier keine Kopien unserer Kreditkarten hinterlegt, denn schon eine Kopie würde ausreichen, unsere Konten leer zu räumen.

 

Diese App können wir euch empfehlen: Scanbot.

Sie wandelt deine Fotos automatisch in ein pdf-Dokument um und du kannst sie sofort weiterverarbeiten und am gewünschten Ort abspeichern.

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Sicherungen vorzunehmen. Wir haben alle Dokumente in unserer Dropbox abgespeichert und eine Sicherungskopie auf den Laptops hinterlegt. Eine andere Möglichkeit ist es auch, sich eine externe Festplatte anzuschaffen. Diese haben wir ebenfalls dabei, nutzen sie allerdings eher für Fotos und Videos.

Wichtig bei allen Speicherformen ist, die Dokumente verschlüsselt und mit einem sehr sicheren Passwort zu versehen.

 

Weitere virtuelle Speichermöglichkeiten sind folgende:

 

Amazon Clouddrive

Über die Prime Mitgliedschaft bei Amazon kann man über den Amazon Drive bis zu 5 GB auf einer Cloud kostenlos abspeichern. Fotos können sogar ohne Speicherplatzbegrenzung abgelegt werden!

Hierzu gibt es auch eine App, sodass man die Möglichkeit hat, auch über das Handy Dokumente zu speichern oder abzurufen. Die Synchronisation mit dem PC ist ebenfalls möglich.

 

1&1

Unser Internetanbieter 1&1 bietet für Kunden ebenfalls einen Onlinespeicher von bis zu 100 GB, je nach Tarif, über eine Cloud an. Auch hier hat man die Möglichkeit die Dateien über eine App zu steuern.