Copyright © eine-auszeit 2018

Alle Rechte vorbehalten.

  • Pinterest Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon

Mexiko 

Einreise:

  • Zur Einreise benötigst du deinen Reisepass, dieser muss noch mindestens 6 Monate nach Einreisedatum gültig sein

  • Als "normaler" Urlauber, benötigst du kein Visum und darfst dich bis zu 90 Tagen in Mexiko aufhalten.

  • Es werden keine Pflichtimpfungen benötigt

Visum:

Als "normaler" Urlauber, benötigst du kein Visum und darfst dich bis zu 90 Tagen in Mexiko aufhalten. Es gibt allerdings eine Touristenkarte, die das Visum ersetzt. Diese musst du ausfüllen und bei Ein- und Ausreise vorzeigen. Daher passe gut auf die Karte auf. Die Karte erhältst du im Flugzeug bei der Anreise.

Unsere Route, unsere Unterkünfte und unsere Highlights:

Nach einem kurzen Zwischenstopp in Los Angeles, haben wir unsere Reise nach Mexiko fortgesetzt. Genauer gesagt, sind wir auf die Yucatan Halbinsel geflogen und haben dort eine kleine Rundreise gemacht. Start und Ende der Rundreise war Cancun, da sich dort ein Internationaler Flughafen befindet. 

Cancun: 2 Nächte (1 Nacht zu Beginn und 1 Nacht am Ende der Rundreise)

 

Unterkunft: Mayan Monkey Hostel - über Hostelworld gebucht

Das Hostel befindet sich nur wenige Gehminuten vom Ado Busbahnhof entfernt. Das Hostel ist sehr sauber. Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad. Die Betten haben alle einen Vorhang, sodass du viel Privatsphäre hast. Es gibt einen Spint, in dem du deine Wertsachen einschließen kannst. Das Hostel bietet kostenloses Frühstück (Eier, Toast, Marmelade, Obst und Cornflakes) und Abendessen an.

Tulum: 8 Nächte

 

Unterkunft: COZY STUDIO & FREE BIKES & SELF CHECK IN - über Air BnB gebucht

Wir hatten ein Zimmer mit eigenem Bad und einer kleinen Küchenzeile. Das Zimmer war sehr sauber und ausreichend groß. Jedes Zimmer hat einen kleinen Außenbereich mit 2 Liegen, einem Tisch und einer Hängematte. Toll waren die kostenlosen Fahrräder. Die Eigentümer, die direkte Nachbarn sind, waren sehr nett und bemüht. 

Unser Highlight:

 

Valladolid: 2 Nächte 

 

Unterkunft: Cuarto privado AIRE baño compartido über Air BnB gebucht

Die Unterkunft hat uns nicht so gut gefallen. Das Zimmer war sehr stickig und heiß. Der Ventilator ist sehr schwach. Die Lage des Zimmers ist sehr gut. Das Badezimmer teilt man sich mit den anderen Gästen. 

Unser Highlight:

Merida: 3 Nächte

Unterkunft: El Cuarto del Árbol​ - über Air BnB gebucht

Die Unterkunft hat uns wirklich sehr gut gefallen. Wir haben im Poolhaus mit eigenem Bad gewohnt. Im Haupthaus befindet sich eine Küche mit Kühlschrank und kostenlosem Trinkwasser. Ist das Haupthaus auch gebucht, teilt man sich die Küche und den Pool. Wir hatten das Glück, dass wir beide Unterkünfte alleine nutzen konnten. 

Der Pool bietet eine tolle Abkühlung und Liegen zum Relaxen. Die Unterkunft ist sehr sauber. Achte darauf, dass du alle Lebensmittel verpackst, denn es gibt viele Ameisen.

Isla Holbox: 7 Nächte

Unterkunft: Tribu Hostel - direkt über die Homepage gebucht

Das Hostel ist das bekannteste Hostel auf der ganzen Insel. Auf vielen Buchungsplattformen wird das Hostel oft als ausgebucht angezeigt. Wenn du dort übernachten möchtest, schreibe am besten eine Mail direkt an das Hostel. So haben wir es auch gemacht und es war tatsächlich noch ein Zimmer frei. Wir hatten ein kleines, aber sehr sauberes Doppelzimmer mit Balkon und eigenem Bad. Das Zimmer wird jeden Tag geputzt. Das Hostel bietet eine gut ausgestattete Küche und kostenloses Trinkwasser. Jeden Abend findet ein Programmpunkt statt, z. B. Quiznight, Tanzkurs, Lifebands, usw. Toll war die täglich kostenlose Yogastunde zum Sonnenuntergang auf der Dachterrasse. 

Kosten:

Das meiste Geld haben wir für Unterkünfte und Essen ausgegeben. Die Kosten für Unterkunft und Essen sind vergleichbar mit asiatischen Preisen. Ansonsten hatten wir keine großen Ausgaben, außer für Eintrittsgelder.

Was sich genau hinter den einzelnen Positionen versteckt, erfährst du weiter unten.

Wie viel Geld haben wir insgesamt ausgegeben?

 

Achtung:

Alle angegebenen Kosten gelten für uns als Paar, also nicht pro Person. Bis auf den Hin- und Weiterflug beinhaltet das Diagramm alle Kosten unserer Mexikoreise.

Welche Kosten verstecken sich hinter den einzelnen Posten – hier eine kleine Erläuterung dazu:

 

KV (Auslandsreisekrankenversicherung für Langzeitreisende):

Pro Person pro Tag: 1,15 €

Sonstiges1:

Unerwartete Kosten, wie Gepäckgebühr am Flughafen und Ausreisesteuer Mexiko. Bitte bei deiner Buchung beachten! Wenn die Kosten nicht in deinem Flugpreis enthalten sind, musst du einen bestimmten Betrag (variiert je nach Fluggesellschaft) bei Ausreise am Flughafenschalter in Bar bezahlen.

Transport:

Bustickets, um von A nach B zu gelangen. Die Kosten beinhalten auch die Gebühren für die Fähre nach Holbox.

Unterkunft:

Während unseres kompletten Aufenthaltes im Mexiko, haben wir uns Air BnB Unterkünfte und Hostels gebucht. So konnten wir uns auch öfters mal selbst kochen ;-)

 

Verpflegung:

Diese Kosten beinhalten auch unsere kompletten Ausgaben für Essen und Trinken. Wir waren öfters Essen, haben aber auch ab und zu mal selbst gekocht.

Durchschnittlich haben wir pro Tag gebraucht: 21,47 €.

Pro Person sind das: 10,73 €.

Waschen:

Kosten für das Waschen unserer Klamotten.

Touren:

Eintrittsgelder für Maya Ruinen und Cenoten. Zudem haben wir einen Kochkurs in Tulum gemacht. 

Essen:

 

Das mexikanische Essen gehört mit zu unseren Lieblingsküchen. Von daher war es es für uns ein kulinarischer Himmel in Mexiko. Die typischen Gerichte, wie Tacos, Burritos und Guacomole kennt wahrscheinlich jeder aus den mexikanischen Restaurants zu Hause. Doch wir waren sehr überrascht, die mexikanische Küche, die wir von zu Hause kennen, hat nicht viel mit der Küche in Mexiko zu tun. Aber das ist ja meistens so...

Wenn wir Tacos zu Hause machen, sind diese vollgepackt mit allem worauf wir Lust haben. Viel Gemüse, Soßen und Hähnchenfleisch. In Mexiko sind die Tacos kleine, weiche Fladen, die entweder mit Gemüse oder Fleisch gefüllt. werden.

Im Restaurant bekommst du mit der Speisekarte oft eine Schüssel mit selbst gemachten Nachos und verschiedener Soßen gereicht. 

Was wir sonst noch so gegessen haben: 

Frischer roher Fisch mit Tomaten und Limettensaft gehört ebenfalls zu den Nationalgerichten. 

Ceviche

nicht typisch mexikanisch,

trotzdem lecker ;-)

Smoothiebowl

Fischtacos

Ganz viel frisches Obst

Schwierigkeitsgrad zu Reisen:

Mexiko: einfach

Sprache und Menschen:

Die Menschen in Mexiko sprechen im Tourismusbereich meist englisch, ansonsten ist es oft etwas schwieriger, aber insgesamt sehr gut machbar.

Wir hatten nie Probleme mit der Kommunikation oder hatten das Gefühl, dass wir betrogen wurden. Auch unsicher haben wir uns zu keinem Zeitpunkt gefühlt. Manchmal siehst du Polizisten mit Maschinengewehren auf der Straße stehen oder fahren. Das wirkt im ersten Moment etwas ungewöhnlich, dient aber nur zu deiner eigenen Sicherheit. Die Sicherheit der Touristen wird sehr groß geschrieben. 

Transport:

Eine Rundreise auf der Yucatan Halbinsel ist sehr einfach zu organisieren. Entweder du mietest dir ein Auto oder du nutzt die öffentlichen Verkehrsmittel. Ein Auto mieten ist, genauso wie in den USA, nicht teuer. 

 

Um von A nach B zu gelangen, haben wir uns immer ein Busticket der Gesellschaft ADO gekauft. ADO ist das bekannteste Busunternehmen in Mexiko mit modernen Fahrzeugen. Die Preise sind günstig, variieren je nach Strecke und Tageszeit. Die Verbindungen kannst du Online abrufen. Buchen konnten wir Online nicht, wir haben die Tickets immer direkt am Busbahnhof gekauft. Im Normalfall reicht es, wenn du dich kurzfristig für eine Fahrt entscheidest. 

Bist du in einer Stadt abgekommen, hast kein Auto und möchtest zu einer Sehenswürdigkeit o. ä. fahren, gibt es so genannte Collectivos. Bei Collectivos handelt es sich um Kleinbusse oder Taxen, die du dir mit anderen teilst und zum Ziel fährst. So ist der Preis günstiger, als wenn du mit einem normalen Taxi fahren würdest. 

In Tulum ist es gängig kurze Strecken mit dem Fahrrad zu fahren. 

Wir hoffen wir konnten dir einen kleinen Überblick und hilfreiche Tipps für deinen nächsten Mexiko Trip geben. Wenn du noch weitere Fragen, Anregungen oder sogar weitere Infos für uns hast, lass uns gerne einen Kommentar da oder schreibe uns eine private Nachricht! Wir freuen uns darauf!

Hier geht es zu unserer Mexiko Playlist auf YouTube.

 

Hier geht es zu unseren Blogbeiträgen. 

FAQ zum Campen in Australien und Neuseeland

May 28, 2018

Unser Roadtrip entlang der vielfältigen Westküste Australiens

March 9, 2018

Autokauf in Australien – Ummeldung, Versicherung, etc. Teil 3/3

February 20, 2018

Packliste für einen Roadtrip durch Australien

February 8, 2018

1/2
Please reload

Zusammenfassung Mexiko

 

(Rundreise Yucatan Halbinsel:

Cancun - Tulum - Valladolid - Merida - Holbox)

 
 
 
 
 
 

Letzte Änderung: Mai 2018

Das könnte dich auch interessieren:

Unsere Neuseeland Reisetipps

August 18, 2018

1/1
Please reload